Ich schreibe diesen Brief und verzichte ausdrücklich darauf  diesen mit Schimpfwörtern zu füllen. Auch wenn ich wie die allermeisten noch immer stinksauer bin, so denke ich das Beschimpfungen nicht zielführend sind. Aber das es so nicht mehr weiter geht, das sollten und dürfen wir den Spielern auch klar machen.

Moin HSV Mannschaftrat,
Moin HSV Mannschaft,

es geistern im Internet ja schon einige böse Briefe an euch herum. Ich aber möchte nicht mit Fäkalworten um mich schmeißen. Aber dennoch möchte ich mit euch hart ins Gericht gehen.

Ganz ehrlich gesagt sind wir Fans sehr sauer auf euch, und das hat sicher auch gute Gründe. Seit wie vielen Wochen redet ihr nun schon davon, zu wissen was ihr falsch macht und das ihr garantiert im nächsten Spiel wieder alles richtig macht? Jedes Spiel immer wieder von vorne, und täglich grüßt das Murmeltier. Ich denke alle HSV-Fans sind es leid sich dieses Gerede anzuhören, welches sich im Nachhinein wieder nur als heiße Luft entpuppt.

Wir Fans leben für diesen Verein, wir opfern unsere Freizeit als ehrenamtliche Helfer, noch mehr von uns opfern ihre Freizeit und das viele Geld für Eintrittspreise und Anfahrten. Eine Sonderzugtour nach München ist vielen ein 30-Stunden-Marathon und eine dreistellige Summe an Geld wert. Wir fahren um euch zu unterstützen nach München. Und dann wird vor dem Spiel von euch und/oder dem Trainerteam darüber spekuliert wie platt die Münchner wohl sind nach dem CL-Spiel. Sie waren topfit wie man gesehen hat und haben euch total überfahren. Das ist für euch ganz sicher Schmerzhaft, wer mag auch schon verlieren, vor allem in dieser Höhe? Aber für uns Fans ist es wesentlich schmerzvoller, denn wir Fans haben Geld und Zeit investiert um euch zu unterstützen. Weil wir immer an euch glauben das ihr es könnt!

Seit ein Monaten stelle ich mir die Frage warum immer wieder Besserung gelobt wird, dann aber nichts besser wird? Ist es zu schwer den Sky-Reporter stehen zu lassen? Könnt ihr nicht einfach mal den Mund halten und nicht leere Versprechungen machen? Einfach mal sagen: Nee heute gibt es kein Interview!

Dann geht ihr nächste Woche auf den Platz und reißt euch gefälligst zusammen. Ich bin nahezu bei jedem Spiel der Kreisligamannschaft und bei allen Heimspielen der Landesligamannschaft des HSV. Die Jungs bekommen nichts für ihr Werk, aber sie rennen, beißen und kratzen. Auch diese Jungs haben schlechte Tage und schlechte Phasen. Aber von denen höre ich nicht solche Versprechen wie von euch. Und man ist bei den Jungs hautnah am Geschehen dabei. Nach dem Spiel sitzen wir dann auch noch zusammen und analysieren was nicht gut lief und was einfach nur Mist war. Und die Woche drauf geht’s wieder los und dann wird das Haus gerockt. So wie es die vierte Herrenmannschaft am Sonntag gemacht hat und gegen den Tabellenführer überzeugend 2:1 gewonnen hat.

Wir verlangen von euch keine Wunder. Man Jungs ihr könnt ja auch mal verlieren, das bleibt nun mal nicht aus. Die Frage ist wie man verliert, und ob man wirklich bis an seine Grenzen gegangen ist um diese Niederlage zu verhindern. Der süße Geschmack des Sieges muss euch doch gefallen. Und wenn ihr eine Kopfblockade habt, euch das ganze belastet, dann verstehe ich das. Es ist sicher ein immenser medialer Druck, das kann schon mal an der Psyche nagen. Dafür habt ihr aber auch Dr. Weidig der euch dort helfen kann. Wir stehen dennoch hinter euch! Wir glauben an euch! Wir unterstützen euch!

Hey bitte Jungs lasst uns nicht hängen! Diese so häufig unnötigen Niederlagen tun uns verdammt weh. Wir gehen am Montag wieder an die Arbeit, in die Uni oder in die Schule, und müssen uns dann von Anhängern des braun-weißen  Stadtteilvereins oder von den grün-weißen Bremern verhöhnen lassen. Dann wird uns das Eiskalt aufgetischt. Am Schreibtisch wartet dann am Montagmorgen so ein toller Zettel: HAHAHAHA 9:2 ihr loser! Schlimmer noch das einige dann die 0:1 Niederlage gegen den Stadtteilverein im eigenem Stadion aufwärmen. Das tut wirklich richtig weh!

Deckel drauf, ich hoffe ihr begreift was der Verein für uns bedeutet. Ich möchte aber auch noch mal auf Eure „Grillparty“ eingehen…

Die vielleicht gut gemeinte Idee, mit ausgewählten Fans nach dem Spiel ein paar Würstchen auf den Grill zu werfen und zu reden, ist löblich. Dann kommen nach dem Debakel in München wieder viele Worte die sich am Ende als leere Worthülsen entpuppten. Wieder habt ihr all jene enttäuscht die euren Worten glauben schenkten. Viele von denen fühlen sich vor den Kopf gestoßen wenn sie erfahren, dass sie von einer Aussprache ausgeschlossen werden sollen.

Wäre es nicht besser jedes zehnte Spiel uns Fans zu einer Gesprächsrunde einzuladen? Einfach mal 1,5-2 Stunden hinzusetzen, sich unseren Fragen zu stellen. Das gibt sicher eine bessere Bindung zur Fanbasis und dem Verein als eine einmalige begrenzte Aktion. Scheut den Kontakt nicht, denn wir Fans sind keine Bestien und zerfleischen euch nicht. Fragt doch am besten Marcell Jansen und Dennis Diekmeier, welche sich schon mal den Fragen der Fans gestellt haben. Es muss ja nicht immer gleich die ganze Mannschaft dabei sein. Zwei von euch welche für die abwesenden Spieler sprechen, die ihr dann selbst auswählt, würden reichen. So könnt ihr immer mitnehmen was wir denken fühlen und welche Vorstellungen wir haben. Und wir nehmen das mit wie es euch geht und wie ihr euch fühlt, was ihr denkt. Das verbindet und es hilft dabei dass wir uns besser verstehen.

Und wenn dann mal kritische Fragen kommen, dann stellt euch denen. Wir Fans schreiben das nicht gleich medienwirksam ins Internet.

Mit rautigen Grüßen

Johannes Bade
Blogger auf rautensicht.de

P.S. Wer Rechtschreibfehler findet darf sie gerne behalten :)

GD Star Rating
loading...
Offener Brief an den Mannschaftsrat/Mannschaft des HSV, 4.6 out of 5 based on 17 ratings
Von: Johannes Bade
Schlagwörter: , ,

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

 

Folge Rautensicht

Rautensicht RSS-Feed Rautensicht bei facebook Rautensicht bei Google+ Rautensicht bei twitter Rautensicht per Newsletter folgen

Ich fühl mich sicher!


Artikelarchiv


Blog-Kategorien


Hier hat BILD keine Chance

Bild ist hier nicht erwünscht!


Facebook


Google+